media architect, educator and coach for the creative industries
Inga von Staden

...studierte Landwirtschaft in Israel and Film in New York. She arbeitete unter anderem als Autorin und Redakteurin für deutsche TV-Produktionen bis sie 1995 in die digitale Medienlandschaft migrierte. Dort war sie als Creative Producer für Computerspiele, Expo-Medien (Messen, Museen, Medien im öffentlichen Raum) und Internet-Anwendungen tätig. Seit 1999 berät sie Medienunternehmen und -Institutionen zum Paradigmenwechsel von analogen zu digitalen Medienprodukten und -Prozessen. 2001 initiierte sie eine Media-geförderte Fortbildung zur „Stoffentwicklung für digitale Medien“ an der dffb (Deutsche Film- und Fernsehakademie, Berlin). 2004 hat sie für das Medienboard Berlin-Brandenburg den Bereich der "Neuen Medien" aufgebaut und die Fördermaßnahmen für „innovative, digitale audiovisuelle Produkte“ gestaltet. 2013 initiierte sie das Projekt TINKERTANK um Kinder, Jugendliche und Erwachsene darin zu unterstützen mit Hilfe von Technologie zurück zur Kreativität zu finden.
Heute ist Inga von Staden Medienexpertin, Innovationsberaterin and Prozessmoderatorin. Sie konzipierte 2006 and leitet noch heute den Studienschwerpunkt Interaktive Medien am Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg. Sie ist auch verantwortlich für die Transmediastrategie der Schule. Darüber hinaus ist sie im Programmbeirat der FMX, einer internationalen Konferenz zu Animation, Spezialeffekten, Games und Transmedia sowie Gutachterin für das Technologieförderprogramm ProFIT des Berliner Senats. Sie hat eine Coaching Ausbildung am South African College for Applied Sciences absolviert.

weitere Referenzen
Bayerischer Rundfunk
Bertelmann Stiftung
Filmfördungsanstalt (FFA)
Grundy UFA
Inter/Aktion GmbH
Power to the Pixel
Ravensburger Spieleverlag GmbH
de  |  en